Berlin Friedrichshain-Kreuzberg | Urbane Mitte Berlin Gleisdreieck

Am Bahnhof Gleisdreieck wird ein neues Stück Stadt entstehen. Wir moderierten die erste Phase der Ideenentwicklung für diesen Ort.

Konzeption, Moderation und Nachbereitung Fachwerkstätten und Bürgerdialog

Der noch ungenutzte Geländestreifen zwischen dem Gleisdreieckpark und dem U-Bahnhof Gleisdreieck soll zu einem urbanen Stadtraum entwickelt werden. Es ist ein zentraler Kreuzungspunkt, der in einem hohen öffentlichen Interesse steht und für den es heterogene Nutzungsvorstellungen gib. Unsere Aufgabe war es in einer ersten Stufe des gesamten Entwicklungsverfahrens die unterschiedlichen Interessen zu einem Konsens zu moderieren.

Weiterlesen

In drei Beteiligungsrunden, jeweils bestehend aus einer Fachwerkstatt und einem Bürgerdialog, wurden mit den Teilnehmern Fragen diskutiert, Lösungswege extrahiert und der Konsens über die Zielstellungen moderiert. Nach jeder Runde wurden Pläne, inhaltliche Zusammenstellungen oder Grafiken von uns erarbeitet, die die Diskussionsgrundlage für die nächste Werkstattrunde bildeten.

Als Ergebnis steht das Konsenskonzept, das wesentliche Inhalte zur Identität, den Alleinstellungsmerkmalen, dem Städtebau, den Nutzungen sowie zur verkehrlichen Erschließung und zur Gestaltung des öffentlichen Raums enthält. Er bildet die Grundlage für den darauf folgenden städtebaulichen Wettbewerb als zweite Stufe des Entwicklungsverfahrens.

Projektzeitraum: seit 2014
Auftraggeber/in: Bezirksamt Mitte von Berlin
Bearbeiter/innen: Gerlinde Mack, Susanne Jahn, Gaston Klaeß u. w.