Wildau | Fortführung Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Die Stadt Wildau hat ihr 2007 beschlossenes Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) fortschreiben lassen. Das INSEK sollte hinsichtlich der gewählten Handlungsstrategie und der Maßnahmenschwerpunkte auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Dabei wurde die INSEK-Arbeitshilfe des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (2012) berücksichtigt.

Integriertes Konzept mit intensivem Beteiligungsverfahren

Im INSEK wurden eine Umsetzungsstrategie und Zentrale Vorhaben formuliert. Diese beziehen sich auf drei Schwerpunktbereiche in Wildau und beinhalten Projekte, die aus der Bestandsanalyse abgeleitet sind und die verschiedenen Handlungsfelder des INSEK abdecken. Die Fertigstellung ging einher mit einem intensiven Beteiligungsprozess.

Jahn, Mack & Partner führte eine Schülerbeteiligung (Fragebogen, Unterrichtsbesuch, Internet) sowie eine Seniorenbeteiligung (Treffen der Seniorenbeiräte) durch. Weiterhin wurde das Zukunftsforum Wildau mit allen wichtigen Akteuren der Stadt veranstaltet. In Arbeitsgruppen konnten die Teilnehmer zu den strittigen Themen der Stadt diskutieren. Die Ergebnisse flossen in die INSEK-Überarbeitung ein.
Ergebnis der INSEK-Fortschreibung ist ein von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenes Konzept für die Stadtentwicklung Wildaus in den nächsten Jahren.

Projektzeitraum: 2012 - 2014
Auftraggeber/in: Stadt Wildau
Bearbeiter/innen: Gerlinde Mack, Ariane Hennig, u. w.