Hansestadt Lübeck | Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Die Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Hansestadt Lübeck erfolgte in einem intensiven Kommunikationsprozess. Dazu gehörten die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, der Dialog mit Personen und Akteuren des Stadtlebens und der Stadtteilarbeit sowie die Öffentlichkeitsbeteiligung.

Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes mit intensivem Beteiligungsverfahren

Im Rahmen der erstellten sektoralen Analyse wurden Entwicklungsziele und Handlungsempfehlungen abgeleitet, die zu räumlichen Vertiefungsbereichen führten und anhand derer die vorhandenen Projektideen in der Stadt besser in eine Rangfolge gebracht werden konnten. Die erarbeiteten Stadtteilprofile liefern eine Argumentationsgrundlage beim Fördergeber.

Eine Umsetzungsstrategie und ein handhabbares Monitoring sind ebenfalls Arbeitsergebnisse des ISEK.

Konzeption, Durchführung und Moderation

Jahn, Mack & Partner übernahm die Konzeption, Durchführung und Moderation des umfangreichen, mehrstufigen Beteiligungsprozesses. Dieser wurde geführt mit Formaten unterschiedlichster Größenordnung und wechselndem räumlichen Bezug. Zu erwähnen sind z.B. das Forum Lübeck 2020 mit ausgewählten Vertretern wichtiger Bereiche der Stadt, Werkstätten mit ca. 80 Akteuren aus relevanten gesellschaftlichen Bereichen der Stadt, Stadtteiltage in den 10 Lübecker Stadtteilen, ein Stadttag mit ergänzender Ausstellung sowie die Einrichtung und Pflege eines Sharepoints als Informations- und Kommunikationsplattform.

Projektzeitraum: 2008 - 2009
Auftraggeber/in: Hansestadt Lübeck, der Bürgermeister
In Zusammenarbeit: Magret Hemeier, Büro FGS, GMA
Bearbeiter/innen: Susanne Jahn, Gerlinde Mack, Nancy Häusel, Nadine Fehlert, Stefanie Ludwig, Ariane Hennig u. w.