Berlin Mitte | Workshopverfahren Alexanderplatz

Jahn, Mack & Partner konzipierte ein Workshop- und Prozessdesign in dem alle zu beteiligenden Akteure (Eigentümer, Gutachter, Stadtöffentlichkeit, Fachleute, Experten, Politik/Verwaltung, Architekt Prof. Kollhoff) eingebunden wurden. Das Verfahren wurde vom Baukollegium der Senatsbaudirektorin fachlich begleitet. Mit der Maßgabe weiterhin einen Hochhausstandort zu realisieren, sollte der Masterplan von 1993 unter Berücksichtigung bestehender städtebaulicher und rechtlicher Rahmenbedingungen bestandsorientiert weiterentwickelt und neben der städtebaulichen Fassung auch die Themen Öffentlicher Raum, Nutzungen und Aufenthaltsqualität diskutiert werden.

Nach intensiven Vorgesprächen begann im Juli 2015 die Phase 1 des Beteiligungsverfahrens. In einem Fach- und einem Bürgerworkshop mit je 80 bis 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Veränderungsstrategien vom bestehenden zum neuen Masterplan erarbeitet. In Phase 2 wurden die Ergebnisse und vorgeschlagenen Lösungsstrategien der ersten Phase grafisch und textlich aufbereitet und in einem zweiten Fach- und Bürgerworkshop erneut diskutiert.Prof. Kollhoff begleitete die Workshops mit Entwürfen und Varianten zum Masterplan entsprechend dem jeweiligen Stand der Diskussion aus Phase 1 und 2.

Weiterlesen

Das Beteiligungsverfahren wurde mit einer intensiven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Neben den Workshops konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger in einer durch Jahn, Mack & Partner konzipierten und betreuten Ausstellung am Alexanderplatz sowie auf einer eigens eingerichteten Internetplattform mitdiskutieren und die Ergebnisse aus den Veranstaltungen weiter bearbeiten. Die Ergebnisse aus den Workshops und weiteren Beteiligungsformaten wurden von Jahn, Mack & Partner prozessbegleitend ausgewertet, dokumentiert und dem Abgeordnetenhaus zur Entscheidung über weitere Schritte übergeben. Ergebnis sind der überarbeitete Masterplan sowie Entwicklungsperspektiven und Empfehlungen für das weitere Vorgehen am Alexanderplatz.
Projektzeitraum: 2015 - 2016
Auftraggeber/in: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Bearbeiter/innen: Frau Jahn, Frau Kirschbaum u. w.