Berlin Mitte | Jugendzentrum Berlichingenstraße 8 - 11

Im Jahr 2007 wurde das zuvor als firmeneigener Parkplatz der Siemens AG genutzte Grundstück durch das Land Berlin zum Zwecke der Grünflächenerweiterung und der Errichtung eines Jugendhauses erworben. Damit ergab sich für den Bezirk Mitte von Berlin die Möglichkeit, in Verbindung mit dem bereits als Grünfläche genutzten Grundstück Berlichingenstraße 8 eine zusammenhängend nutzbare Spiel- und Freifläche zu schaffen.

Projektsteuerung mit Kinder- und Jugendbeteiligung für den Neubau des Jugendzentrums

Die Finanzierung der Maßnahme erfolgte aus Mittel des Programms „Soziale Stadt“ VVSozStadt sowie mit Fördergeldern des Landes Berlin (zweckgebundene Einnahmen, Städtebaufördermittel).

Die Planung und Umsetzung gliederte sich in vier Bauabschnitte:
I.) Aufwertung des bestehenden Bolzplatzes
II.) Entsiegelung des Parkplatzes
III.) Bau des Jugendhauses
IV.) Gestaltung der Außenanlagen

Weiterlesen

Jahn, Mack & Partner übernahm hier die Projektleitung und -steuerung, einschließlich Fördermanagement, Begleitung von Beteiligungsverfahren, Durchführung der Vergabe nach LHO und A-Bau, Kostensteuerung und -controlling.
Das Beteiligungsverfahren wurde unter Federführung des Moabiter Ratschlag e.V. sowie des Kinder- und Jugendbüros Mitte durchgeführt. Im Herbst 2007 fand ein Ideenworkshop statt, dessen Ergebnisse den Planer/innen und Projektbeteiligten in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und ‚übergeben‘ wurden.

Unter Berücksichtigung dieser Ergebnisse wurde die Entwurfsplanung erstellt, im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und mit den Kindern und Jugendlichen in einem weiteren Workshop hinsichtlich der Nutzung konkretisiert.


Projektzeitraum: 2007 - 2009
Auftraggeber/in: Bezirksamt Mitte von Berlin
Bearbeiter/innen: Tilman Jahn u.w.