Projektsuche

FO130417-KNF-004

Jahreskonferenz 2012

FO130417-KNF-001

Jahreskonferenz 2013

FO130417-KNF-003

Jahreskonferenz 2014

FO130417-KNF-005

Jahreskonferenz 2014

160606_KNF_2016_c_heynen

Jahreskonferenz 2016

Berlin und Umland
Jahreskonferenzen des Kommunalen Nachbarschaftsforums

Jahn, Mack & Partner war von 2012 bis 2016 mit der Konzeption sowie fachlichen und organisatorischen Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der jährlichen Fachkonferenz des Kommunalen Nachbarschaftsforums beauftragt. Ziel der ganztägigen Veranstaltung ist, unter planerischen Gesichtspunkten Möglichkeiten und Handlungsbedarfe zu nachbarschaftlich abgestimmtem Handeln zu verdeutlichen und neue Impulse zu geben.

2012

... fand die Konferenz zum Thema „Erneuerbare Energien“ statt. Dabei wurde unter anderem in einem World Café erörtert, welche Chancen und Risiken aus der Nutzung erneuerbarer Energien entstehen und welche Aufgaben sich daraus für die Gemeinden ergeben. Jahn, Mack & Partner hat außerdem eine begleitende Ausstellung gemeinsam mit den Gemeinden und Bezirken vorbereitet.

2013

... wurde das Thema „Einzelhandel“ in den Fokus gerückt. Neben aktuellen Trends und der Frage, wie man als Kommune mit diesen umgeht, standen Erfahrungen und Instrumente der Einzelhandelssteuerung sowie Perspektiven der Nahversorgung auf dem Programm. Diese wurden in Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zusammengetragen und beleuchtet.

2014

... fand die Jahreskonferenz anlässlich der 10-jährigen Mitgliedschaft Polens in der EU gemeinsam mit und in der Stadt Stettin statt. Die zweisprachige Konferenz war ein erster Schritt des Kennenlernens, des Dialogs zwischen den polnischen und deutschen Kollegen zu Stadt-Umland-Beziehungen beider Metropolregionen und ihrer Verflechtungsbeziehungen untereinander.

In Arbeitsgruppen konnten sich die rund 160 Teilnehmer/innen aus Deutschland und Polen mit Hilfe von Dolmetschern zu den Themen Verkehr, Soziales und Bildung, Tourismus und EU-Förderung austauschen. Es konnten Erfahrungen, Best-Practice-Beispiele und Probleme diskutiert und Kontakte zu bestimmten Projekten geknüpft werden. Am Ende der Konferenz wurde gemeinsam eine Resolution unterzeichnet, die sich für eine verbesserte Schienenanbindung zwischen Berlin und Stettin ausspricht.

2015

... stand die Jahreskonferenz unter der Überschrift „Mobilität in unserer wachsenden Region – Wohin und wie steuern wir den Verkehr in der Metropolregion Berlin-Brandenburg?“. Vor dem Hintergrund des stetigen Bevölkerungszuwachses sind die Landkreise, Städte, Gemeinden Berliner Bezirke herausgefordert, die Leistungsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur zu sichern und zu verbessern. Vorträge mit anregenden Beispielen aus der Stadt-Umland-Region und gemeinsame Diskussionen sollten helfen, Lösungsansätze und Vorstellungen für eine gute Verkehrsinfrastruktur in der Metropolregion zu entwickeln.

2016

... wurde das Thema „Wohnen in unserer wachsenden Region“ im Zusammenspiel mit der Verkehrs- und Siedlungsentwicklung näher beleuchtet. Die Konferenz beschäftigte sich insbesondere mit der Frage, wie die Kommunen und Bezirke der Stadt-Umland-Region mit der wachsenden Nachfrage nach Wohnraum und den damit zusammenhängenden Herausforderungen umgehen. Wie wird gesteuert? Was kann gemeinsam getan werden?

Grundlage für den gemeinsamen Austausch waren Referate der Kommunen und Länder sowie eine durch die Senatsverwaltung beauftragte Studie zu den Wohnungsbaupotenzialen im Stadt-Umland-Zusammenhang von Berlin und Potsdam. Neben Wohnungsbaupotenzialen und -neubau wurde auch der Handlungsbedarf bei der sozialen Infrastruktur thematisiert. Aktivitäten und Hemmnisse bei der Wohnraumentwicklung wurden mit der Wohnungswirtschaft erörtert.

Im Anschluss wurde in einem kleinen Festakt das 20-jährige Bestehen des Kommunalen Nachbarschaftsforums gewürdigt. Jahn, Mack & Partner übernahm hier ebenfalls die Konzeption, Organisation und Durchführung.

2012 - 2016

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Gerlinde Mack, Ariane Hennig, Nancy Häusel u. w.


Jahn, Mack & Partner     Wilhelm-Kabus-Straße 74     10829 Berlin      030 - 857 577 - 0       030 - 857 577 - 29

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok