Berlin Mitte
Öffentlichkeitsarbeit für das Aktive Zentrum und Sanierungsgebiet Mitte Müllerstraße

  • Logo

  • Einladung zum Bürgerworkshop

  • Stadtteilzeitung

  • Projektfaltblätter

  • Imagekampagne Fragekarte (Ausschnitt)

  • Imagekampagne Antwortkarte (Ausschnitt)

  • Imagekampagne Postkarte

  • Imagekampagne U-Bahn-Platzierung

  • Ausstellung im Rathaus

Eine allgemeine und projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und kommuniziert von Anfang an die Inhalte, Ziele und Handlungsfelder für das Aktive Zentrum und Sanierungsgebiet Müllerstraße. Sie dient der Einbeziehung der Bürger, Gewerbetreibenden und Eigentümer in die Planungsprozesse, informiert auf eine ansprechende Art über Aktivitäten, Veranstaltungen, Verfahren und benennt die zuständigen Akteure und Ansprechpartner.

Die projektebezogene Öffentlichkeitsarbeit erfolgt im Rahmen der Durchführung, Organisation und Moderation von diversen Beteiligungsformaten. In Abhängigkeit von der jeweiligen inhaltlichen Aufgabe werden Informationsveranstaltungen, Befragungen, Begehungen und Workshops durchgeführt. Neben der Verteilung klassischer Printmedien wie Flyer und Plakate ist die regelmäßige Herausgabe der Stadtteilzeitung “ecke müllerstraße” ein wesentlicher Baustein der Öffentlichkeitsarbeit. Zu Beginn der Sanierung wurde außerdem eine Sonderausgabe des Magazins der Wedding erstellt, um die Besonderheiten der Müllerstraße zu dokumentieren. Eine umfassende Information erfolgt auch über die Webseite www.muellerstrasse-aktiv.de.  

Ergänzt wird die Öffentlichkeitsarbeit auch projektbezogen durch Umfragen z. B. auf der Seite weddingweiser.de. Die Öffentlichkeitsarbeit ist eng verknüpft mit einer Imagekampagne für die Müllerstraße. Im Rahmen dieser Imagekampagne wurde gemeinsam mit den lokalen Akteuren ein Corporate Design und ein Logo für die Müllerstraße erarbeitet, welches auch im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Standortgemeinschaft in der Müllerstraße eingesetzt wird. Die Einführung des Logos erfolgt im Rahmen einer Kampagne mit unterschiedlichen Bausteinen wie Werbung an Karstadt Fassade, in der U-Bahn, an Litfaß-Säulen etc.

Für abgeschlossene Projekte werden entsprechend des entwickelten Corporate Designs Projektfaltblätter und ergänzend für Veranstaltungen Ausstellungstafeln in Form von mobilen Rollup-Displays erarbeitet.

seit 2009

Bezirksamt Mitte von Berlin

Susanne Jahn, Karsten Scheffer, Nadine Fehlert, Tanja Claußnitzer, Caro Wulf u. w.


Jahn, Mack & Partner     Alt Moabit 73     10555 Berlin      030 - 857 577 - 0       030 - 857 577 - 29

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok